11. Mai 2017

ifo-Konjunkturbarometer 3/2017

Grafik 1: Sein stabiles (Wachstums-)Niveau untermauerte z. B. der Sanitärsektor. Das traf auf die konstant hohe Zufriedenheit mit der Ist-Situation ebenso zu wie auf den zumindest moderaten Optimismus für die nächsten Monate.

Grafik 2: Nach dem ernüchternden Februar-Absturz fing sich der Großhandel wieder. Besonders der deutlich gestiegene Erwartungs-Index erhellte das Bild im haus- und gebäudetechnischen Komplettspektrum. Die Status quo-Kurve zeigte immerhin leicht nach oben. Die Vertriebsstufe setzte daher zum Ausklang ein sehr „versöhnliches“ Zeichen.

Grafik 3: Dagegen machte die spezifische Großhandels-Recherche ihrer „widersprüchlichen“ Tradition alle Ehre. Im Unterschied zur gemäß Grafik 2 generell geringfügig verbesserten Geschäftslage wies sie überwiegend signifikant schlechtere Salden aus. Ein seltsames Phänomen. Meint der erstaunte Korrespondent mit herzlichen „Bin dann mal weg“-Grüßen.

Downloads

Bilder

Grafik 1
(JPG, 1.050 KB)
Grafik 1
Grafik 2
(JPG, 557 KB)
Grafik 2
Grafik 3
(JPG, 1.022 KB)
Grafik 3