Tag des Bades 2021

Tag des Bades 2021

Foto: Shutterstock©UfaBizPhoto

18. September 2021 – Weiter, immer weiter: Der Tag des Bades läuft – und das hoffentlich noch viele Jahre, wenn es nach den zahlreichen Menschen geht, die sich nun schon zum 17. Mal rund um die Initiative der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) & Unterstützer engagieren. Finanziell, kreativ, im Netzwerk kommunikativ. Oder als Teilnehmer vor Ort vorbereitend und durchführend. Herzlichen Dank!

Bei der Bedarfslenkung nicht nachlassen

Auch wenn es der Branche aktuell gut geht und das schöne private Bad mit Attributen wie komfortabel, sicher, barrierefrei, gesundheitsfördernd und nachhaltig einen hohen Stellenwert bei Bauherr*innen genießt, darf weiterhin nicht vergessen werden, den Bedarf in die richtigen Kanäle zu lenken. Hier ist langfristiges Denken gefragt. Daher der VDS-Appell: Bitte nicht nachlassen. Denn private Bauleute müssen künftig ebenso wissen, wo sie erstens ihre Informationen rund um das gute Bad vom Profi erhalten. Und zweitens die Handwerker finden, die es ihnen garantiert fachgerecht einbauen.

Maßnahmen zum Tag des Bades 2021

Seitens der Veranstalter wurden wie in den Vorjahren wieder Aktionsmittel für die Mitglieder von ZVSHK und DGH zur Verfügung gestellt. In dem Zusammenhang gab es erneut eine Reihe von Anfragen nicht organisierter Unternehmen, denen die VDS-Geschäftsstelle jedoch aus Fairness-Gründen eine Absage erteilt hat. Dank der freundlichen Unterstützung seitens des DGH konnte ferner der schon über 17 Jahre sehr erfolgreiche AkZ-Materndienst mit hoher Print- und Onlinereichweite beibehalten werden.

Weitere Mittel, um die Werbetrommel zu rühren: gezielte Streuung von Presseinformationen an Tages- und Anzeigenblätter sowie die Fortführung der Kooperation mit dem Fachschriften Verlag. Darüber hinaus gab es zahlreiche redaktionelle Beiträge mit den Schwerpunkten Wohlgefühl und Nachhaltigkeit. Die Aufmacher der VDS-Onlineangebote verwiesen zudem in verschiedenen Varianten auf den Tag des Bades 2021. Hinzu kamen Social-Media-Posts auf Facebook, Instagram und Twitter. Darüber hinaus nahm sich im Vorfeld die Fachpresse des Themas in Wort und Bild an. Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle!

Und: Schicken Sie uns sehr gerne Schnappschüsse von Ihrer Veranstaltung oder durchgeführten Marketingmaßnahmen. Wir ergänzen damit die folgende Galerie.